Texte

von JJL

2020

Patrice Schlauch: Vorgekautes. Oder: Ernst Schmitters Wertkritik light 

Patrice Schlauch: Präödipale Monster. Zur Kritik der postmodernen Zerfallssubjektivität und ihrer destruktiven Entgrenzung

2019

Patrice Schlauch: Krisenmanagement fürs Volk. Eine Invektive gegen „Mr. DAX“

2017

Daniel Späth: Postfaktizität. Das letzte Rückzugsgefecht der neoliberalen Postmoderne

Daniel Späth: Entfremdungstheorie und Spätpostmoderne. Der „Alp der Geschlechter“ und seine untote Wiederkehr in Zeiten gesellschaftlichen Zerfalls

2016

Daniel Späth: Liberalismus in der Fundamentalkrise. Eine Kritik der „Postwachstumsbewegung“

Daniel Späth: Mantelträger-Adorniten und die empfindsame Männlichkeit

2015

Daniel Späth: Bellizistische Beißer und die  „innere Schranke“ Antideutscher Antisemitismus „Kritik“  oder: Warum die „Bahamas“ besser ihr(en) Maul gehalten hätten

2014

Daniel Späth: Barbarische Normalität

Daniel Späth: Die Dialektik des Triebs in der Postmoderne.

2013

Daniel Späth: Abstrakter Reichtum – Konkrete Armut

2012

Daniel Späth: Die fetischistische Eigenständigkeit antizionistischer Ideologiebildung

Daniel Späth: Das Projekt einer „emanzipatorischen Antimoderne“. Ein Nachruf auf Robert Kurz

2011

Daniel Späth: Spiel mit dem Feuer. Oder: Zahme Linke und der kleinste gemeinsame Nenner des Israel-Hasses

2010

Daniel Späth: Europäischer Rassismus. Oder: Die inhumane Kontinuität aufklärungsideologischen Denkens

Daniel Späth: Die Hilfsflotte von Gaza. Der prekäre Status des Staates Israel in den Reaktionen der deutschen Linken

2009

Daniel Späth: Fundamentalkrise und zirkulationsideologische Verkürzungen

2008

Daniel Späth: Die Grenze der Vernunft

Daniel Späth: Dialektik der Ideologien.